Yoga üben

T.Krishnamacharya -Viniyoga of Yoga (KYM )
T.Krishnamacharya -Viniyoga of Yoga (KYM )

 

Der moderne Mensch ist erheblichen Belastungen ausgesetzt, die nach Ausgleich und Gegensteuerung verlangen.

Yoga bedeutet "Verbindung"  und stellt - unabhängig von Konstitution, Alter und Geschlecht - Methoden bereit in ganzheitlicher Weise mehr (Widerstands-) Kraft und Ausgeglichenheit zu erlangen.

 

 

 

 

Yoga in der Tradition von T.Krishnamacharya/T.K.V.Desikachar/R.Sriam ist eine besondere Art der Umsetzung des klassischen Yoga:

  • Gemäss den Fähigkeiten, Bedürfnissen & Möglichkeiten des Einzelnen werden einfache als auch komplexere Atem-u. Körperübungen schrittweise aufgebaut und bei Bedarf entsprechend angepasst.
  • Der Atem steht im Mittelpunkt & sollte zu jederzeit gleichmässig fliessen. Er unterstützt die geistige Ausrichtung, deine Selbstbeobachtung und Körperwahrnehmung zu schulen und Grenzen zu respektieren.
  • Pranayama & Meditation sorgen für geistige Klarheit  und Regeneration

 

Wer kann Yoga üben ?

Jeder kann  Yoga üben und von den äusserst positiven Eigenschaften einer regelmässigen, auf ihn angepassten Yogapraxis profitieren, unabhängig von Alter und Konstitution, solange er seine Grenzen wahrnimmt und respektiert. Yoga ist aber kein Allheilmittel und kann bei zuviel Ehrgeiz, Überforderung und Leistungsdruck auch schaden. In Zweifelsfällen oder bei Beschwerden ist es daher empfehlenswert, ärtzlichen Rat einzuholen und den/die Kursleiter/-in  über evtl. Einschränkungen zu informieren, um mögliche Risiken zu minimieren. In manchen Fällen ist es anzuraten Einzelunterricht zu nehmen, um eine möglichst individuelle Betreuung zu gewährleisten.

 

 

Eine Yogaübungspraxis wird nur dann Erfolge zeigen, wenn wir sie über einen langen Zeitraum ohne Unterbrechung beibehalten, wenn sie von Vertrauen in den Weg und von einem Interesse, das aus unserem Inneren erwächst, getragen ist. (Patanjali,Yogasutra 1.14.)